Bismarck

„Wir Deutsche fürchten Gott, aber sonst nichts in der Welt;
und die Gottesfurcht ist es schon, die uns den Frieden lieben und pflegen lässt.

Bismarck spricht zum Reichstag (6. Februar 1888)

In Texten und auf Postkarten wird in der Regel leider nur der erste Teil des Satzes zitiert, der ganze Satz ergibt einen ganz anderen Sinn.

Otto von Bismarck – Stationen seines Lebens

01.04.1815 Geburt in Schönhausen bei Stendal (Altmark)
1822 – 27 Besuch der Plamannschen Lehranstalt in Berlin
1827 – 30 Friedrich-Wilhelm-Gymnasium in Berlin
1830 – 32 Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin
1832 – 35 Studium in Göttingen und Berlin (Rechte und Staatswissenschaften)
1835 – 38 Referendar an Gerichten in Berlin, Aachen und Potsdam
1838 – 39 Beendet Staatsdienst, ab 1839 Landwirt in Schönhausen (Pommern)
1847 Wahl zum Mitglied des Vereinigten Landtages in Berlin;
Hochzeit mit Johanna von Puttkamer
1848 Scharfe Frontstellung gegen Märzrevolution
1849 Mitglied des Abgeordnetenhauses
1850 Mitglied des Erfurter Unionsparlaments
1851 – 58 Legationsrat und Abgesandter Preußens am Bundestag in Frankfurt am Main
1859 – 62 Gesandter in St. Petersburg
1862 Preußischer Gesandter in Paris
1862 – 64 Verfassungskonflikt mit preußischem Abgeordnetenhaus
1864 Befreiung Schleswig-Holstein von dänischer Herrschaft (Preußisch-Österreichischer Krieg)
1865 Konvention von Gastein;
Erhebung in den Grafenstand
1866 Deutsch-Österreichischer Krieg;
Friede von Nikolsburg
1867 Gründung des Norddeutschen Bundes;
Erhebung zum Bundeskanzler
1869 Einweihung des ersten Bismarckturms in Ober-Johnsdorf (Janowek, Polen)
13.07.1870 “Emser Depesche”: französische Kriegserklärung
02.09.1870 Sieg von Sedan
18.01.1871 Gründung des Deutschen Reiches, Bismarck wird Reichskanzler, Fürstenstand
 1873  Drei-Kaiser-Bündnis (Deutsches Reich, Österreich-Ungarn, Rußland)
1878 Berliner Kongress, Sozialistengesetz, Politik der Schutzzölle
1879 Zweibund, Beginn aktiver Sozialpolitik
1881 Erneuerung des Drei-Kaiser-Bündnisses
1883 Bismarck führt die Krankenversicherung ein
1884 Bismarck führt die Unfallversicherung ein
1887 Geheimer Rückversicherungsvertrag mit Rußland
1888 Dreikaiserjahr (9.3. Tod Wilhelm I./13.06. Tod Friedrich III., Nachfolge Wilhelm II.)
1889 Verabschiedung der Alters- und Invaliditätsversicherung
20.03.1890 Entlassung wegen eines Konfliktes über Arbeitergesetzgebung
01.01.1891 Einführung der gesetzlichen Rentenversicherung
 1892 Abschluss der Autobiografie “Gedanken und Erinnerungen”
27.11.1894 Tod Johannas, äußerliche Versöhnung mit Kaiser Wilhelm II.
30.07.1898 Tod in Friedrichsruh (bei Hamburg)